Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/mausedebby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das wars... (vielleicht)

wollte nur zum abschluss sagen, dass ich wieder wohlbehalten zurück in deutschland bin und somit hier auch nichts mehr schreiben werde, weil ich das ding ja nur zu dem zweck angefangen habe, über meine zeit in london zu berichten und die ist ja jetzt wahrscheinlich schon wieder vorbei.
es war ne richtig coole zeit auf der insel, aber zuhause ist es auch wieder schön.
denkt auch bitte dran, dass ich jetzt nur wieder über die deutschen nummern zu erreichen bin.
so, mehr zu schreiben habe ich jetzt keine lust mehr
MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR!

23.12.06 16:47


ich liebe mein leben...

...denn “durch gottes gnade bin ich, was ich bin” (1. kor. 15,10)
auch wenns gerade echt nicht sooo rund laeuft (sind gerade recht toughe zeiten im institut angesagt und ich bin heute mal zuhause geblieben, weil ich wieder so doofe kreislaufprobleme habe und stellt euch vor, ich war zudem noch so dumm, das gleiche nochmal mit meinem fuss zu machen, sodasss der jetzt auch wieder schmerzt...), bin ich trotzdem unendlich dankbar fuer all das schoene, das mir wiederfaehrt und fuer all die annehmlichkeiten, die nicht selbstverstaendlich sind!
meine zeit hier in london neigt sich ja jetzt leider wahrscheinlich (wahrscheinlich deshalb, weil ich mit dem gedanken spiele, nach weihnachten wieder herzukommen, was aber noch nicht sicher ist) allmaehlich schon dem ende zu und ich moechte nochmal oder schonmal danke sagen an all meine lieben, ohne euch waere das leben definitv nur halb so schoen!
aber ich sags euch, eins regt mich auf ;-), fuer arsenal steht es gerade gar nicht mal so gut... mensch, und ich haette es lehmann so gegoennt, meister zu werden!
naja, aber seit ich das letzte mal geschrieben habe, ist auch schon wieder einiges passiert, letzte woche war ich zb zusammen mit dominik die “blue man group” anschauen –wir hatten freikarten vom goethe :-)) war echt ganz lustig und vor allem eine sehr einfallsreiche show, aber ich glaube, haette ich die £40, die sie verlangen, bezahlt gehabt, haette ich mich geaergert, weil so doll fand ichs jetzt auch wieder nicht, aber das ist wahrscheinlich wie so vieles sehr subjektiv, weil dom war zb ganz begeistert und meinte, ich waere viel zu kritisch...
wo aber sich auch die anderen bissle beschweren und nicht nur ich, ist das nachtleben allgemein hier... man denk ja so, wow london, da kann man so richtig was los machen, aber nein, statt desen wird man wirklich noch ernsthaft spaetestens um 12 aus jedem pub geworfen (die klingeln fuer last orders auch tatsaechlich noch mit so was, das aussieht wie ne kuhglocke...), die meisten tubelinien schliessen auch zwischen 12 und 1 und dann steht man da... ok, es gibt auch noch clubs und nachtbusse, aber die clubs (abgesehen von 1 millionen dollar eintritt) machen auch meistens dann um 3 dicht- und letztes we ohne spass wurden wir (die deutschen natuerlich...) da als letzte auch buchstaeblich raus geworden... naja, man (also ich...) hat ja jetzt auch endlich mal wirklich einen englischen menschen kennengelernt (ich weiss nicht, ob ich das schon hier erzaehlt habe, aber ich habe schon vermutet, dass ich irgendwas auf der stirn taetowiert habe, das bewirkt, dass ich immer nur deutsche, franzosen oder spanier hier kennenlerne, wobei es gibt ja auch die theorie, dass es in london gar keine englaender gibt ;-)) james hat jedenfalls gemeint, er zeigt mir jetzt das richtige nachtleben von london- man darf also gespannt sein...
letzte woche war ich dann auch noch in rochester (ostkueste), wo charles dickens gelebt und gearbeitet hat, dort war ein dickens christmas weekend, wovon ich dachte, es koennte ganz putzig werden und vl auch helfen, endlich mal in weihnachtsstimmung zu kommen, aber leider war das alles nur ziemlich auf kommerz ausgerichtet (was man sich ja auch haette denken koennen, aber frau naiv eben...), wobei es auch witzig war, weil manche leute verkleidet waren, wie zu dickens zeiten und mir gefaellt ja so kostuemgedoens generell, da gab es dann auch noch so ne parade, was ganz cool anzuschauen war, aber an den meisten wohl so weihnachtsmarktmaessig gedachten staende wurde wirklich leider nur muell verkauft... naja, der mulled wine war nicht schelcht :-) und wir waren ausserdem noch sehr lecker beim thai essen
und am tag drauf waren wir in greenwich, was noch ziemlich nahe bei london ist (weiss nicht, ob noch ein vorort) und, wo der meridian durchlaeuft- sehr lustig, kann man sehr coole touribilder machen, mit einem bein rechts und einem links vom breitengrad.... was mir aber viel mehr gefallen hat, war der schoene park, den es dort gibt und von dessen anhoehe, wo auch eine sternwarte ist, man einen herrlichen blick ueber london hat. die fahrt mit dlr, vl vergleichbar mit unserer straba, dorthin war uebrigens auch schon faszinierend, weil ich canary warf, das finanzzentrum londons sehen konnte, welches wirklich sehr beeindruckend ist. ausserdem waren wir in greenwich noch auf einem tollen markt, wo im vergleich zu rochester echt schoene, interessante sachen verkauft wurden und ich das ein oder andere goldige weihnachtsgeschenkchen kaufen konnte (ich freu mich schon aufs uebergewicht bezaheln beim rueckflug...)
leider war dieses vollgepackte we nicht gerade ne gute basis fuer die stressige woche drauf, es stand naemlich alles im zeichen von word play, einem goethe-wettbewerb, bei dem man deutsche woerter einsenden sollte, die es im englischen noch nicht gibt, aber die es verdient haben, in die englische sprache aufgenommen zu werden. jedenfalls war gestern die preisverleihung mit anschliessendem empfang dazu und ich habe einen grossteil dafuer vorbereitet, zb auch die website, worauf ich zugegebenermassen recht stolz bin, weil das normalerweise echt nicht so mein ding ist (ich glaube, ich habe jetzt auch schon direkt wieder vergessen, wie ich das alles gemacht habe...) ihr koennt ja vl man nen blick drauf werfen... http://www.goethe.de/ins/gb/lon/en1735696.htm
witzig war auch, dass ich gestern dann unter anderem das auditorium weihnachtlich geschmueckt habe, zb auch den weihnachtsbaum, was irgendwie ein seltsames gefuehl war, das so vor dem 24. zu machen... aber es lief alles sehr gut und alles waren sehr zufrieden, was mich gefreut hat.
suess die woche war uebrigens auch noch, dass ich mit becky im lift stecken geblieben bin- ich glaube, dass ist mir zum 1. mal in meinem leben passiert und ich bin auch nicht allzu scharf drauf, das in naechster zeit zu wiederholen...
naja, also, ich hoffe, ihr alle habt ne gute zeit und freut euch schon auf den jesus-geburtstag! btw, hier ist weihnachten ja einfach nur eine riesen-party (weiss nicht, irgendwie ist mir gerade als haette ich das schon mal geschrieben, aber egal), was ich eigentlich gar nicht so unangemessen finde...
8.12.06 16:36


wie versprochen... (oder soll ich sagen, wie angedroht ;o)

habe eben schon nen text geschrieben gehabt, aber dann ne andere seite geöffnet (wollte nur schnell was schauen...) und vergessen meinen text zu speichern und wie man sich vl denken kann, habe ich nur so mittel lust, das jetzt alles nochmal zu schreiben... aber ich dachte mir eben, mal nur so stichworte sind doch auch ganz lustig ;-)

do: zuerst bristol, um 5 morgens aufgestanden, weitere interessante einblicke gewonnen, pgce-jahr ist das einzige, was man hier machen muss, um als lehrer unterrichten zu dürfen, tag (mit workshops, bei denen ich geholfen habe) war für pgce-studenten mit fach deutsch an der university of the west of england, uni ziemlich außerhalb (wäre nichts für mich...), aber bristol scheint sehr nett, mal wieder abenteuerliche taxifahrt zum bhf
direkt danach eröffnungsveranstaltung german film festival in soho mit goethe-kollegen, die ganze zeit ganz in der nähe von charlotte roche gesessen/gestanden, film "eden" sehr interessant, aber auch strange, anschließend mit riki zum empfang, recht cool dort, mal wieder auf die letzte bahn gerannt...

fr: arbeiten macht jetzt auch nicht mehr so viel spaß wie am anfang..., brauch ne pause..., abends chillig, früh ins bett und so (felt like a cold is coming...)

sa: german film festival again (mit caro, becky & daniel), freikarten für "grave decisions" = "wer früher stirbt, ist länger tot", sehr lustig, anschließend crypt café am trafalger square, dann nach new london theatre wg karten für blue man group gesucht, von trafalger square, über covent garden und the strand bis embankment pier geschlendert, über millenium bridge bei nacht zu laufen ist großartig, wie so oft zum schluss treffen im local "hoop & toy", south ken

so: endlich ausschlafen :-) spontan nach brighton (nicht zu verwechseln mit bristol...) mit karen und rob, holiday feeling, da sonne, strand und meer, viele schöne kleine läden, herrliche brise, sehr viel gelacht, abends indisch essen, wunderbar!

27.11.06 18:40


was gibts neues?

nach einem schönen we mit der familie -hatte extra freitag und montag frei (-: war ich heute die deutsche botschaft anschauen. ganz interessanter laden ;-)
morgen gehts nach bristol in den südwesten englands, bin schon gespannt... berichte dann wieder.
22.11.06 18:06


you are not just a pretty face :o))

das hat becky heute zu mir gesagt und gemeint das wäre ein typisch englisches kompliment und so wollte ich euch das nicht vorenthalten :-) 

außerdem mag ich natürlich noch gerne erzählen, was die letzten tage so ging...

also, zuerst mal bin ich weiterhin ganz beeindruckt hier... habe zb letzte woche harrods nachts in voller pracht gesehen (ist ganz in der nähe vom institut und so geschmückt mit vielen lichtern) und am we habe ich einen abend in covent garden, bzw. dem west end verbracht- das war auch sehr interessant...
am sonntag haben wir dann camden market angeschaut- das ist so kartoffelmarkt in ganz, ganz groß (für die freiburger unter uns...) und auch so n bissl mehr gothic-mäßig angehaucht, aber sehr lustig, wie ich finde. allerdings war es für meinen geschmack viel zu overcrowded!
bin auch schon bald wieder gegangen, weil ich für abends mit karen verabredet hatte, dass ich ein german dinner für sie und rob koche! und leute, soll ich euch was sagen- es hat sogar geschmeckt! bin mächtig stolz auf mich!! :-) es gab zur vorspeise flädlesuppe, als hauptgang brägele mit spiegelei und feldsalat und zum nachtisch bratapfel mit vanillessoße. sehr stolz, bin ich auf mich- hatte ich das schon erwähnt? ;-) karen und rob haben auch mehrmals betont, dass sie es sehr gut fanden! und das obwohl ich die vorspeise zuerst vergessen hatte und wir statt dessen den hauptgang zuerst gegessen haben und ich fast die bude abgefackelt hätte, weil ich aus versehen die falsche herdplatte angestellt hatte usw... aber ich bin sehr stolz auf mich :-)
am montag habe ich dann meien liste von bekannten persönlichkeiten, die ich hier treffe, weitergeführt, indem ich jutta limbach die hand geschüttelt habe. sie ist nämlich die präsidentin von allen goethe-instituten und war hier zu besuch. falls euch gerade spontan nicht einfällt, wo ihr dem namen shcon mal gehört habt, sie war richterin am bundesverfassungsgericht in karlsruhe.
oh, außerdem muss ich unbedingt noch sagen, dass ihr mich jetzt ganz offiziell bachelor of arts nennen könnt!!!!! habe nämlich mein zeugnis bekommen! sehr cool, kann es kaum glauben und freu mich einfach nur :-))

 

14.11.06 19:42


how i met jens lehmann :-) :-) :-)

ok spätestens jetzt bin ich davon überzeugt, dass das alles hier nur ein wunderschöner traum ist und ich demnächst aufwachen werde, um festzustellen, dass das alles gar nicht wirklich passiert ist…
bin immernoch ganz aus dem häuschen! what a night… um es zu erzählen, muss ich wahrscheinlich doch mal bissle persönlicher werden, aber das war alles so sureal (remember? notting hill: „sureal, aber schön“) und wahnsinnig lustig, dass ich die ganze story schreiben muss :-)
eigentlich wollte ich ja über das goethe an tickets kommen, weil es zuerst hieß, dass die dt. botschaft das screening von „deutschland. ein sommermärchen“ mit jens lehmann als gast, der die idee hatte die einnahmen dem dt. Kinderhilfswerk zu spenden, im goethe zu zeigen gedenkt, aber dann waren die räumlichkeiten hier doch zu klein und die location wurde ins curzon cinema chelsea verlegt. die mitarbeiter vom goethe dachten dann, dass man vl trotzdem eben über die botschaft an tickets kommen würde, aber das curzon hat dann den vorverkauf übernommen und es war so schnell ausverkauft, dass kaum jmd karten bekommen hat- auch ich… und eigentlich dachte ich dann schon, „naja, schade, kann man dann wohl nichts machen“, aber dann hat becky und auch ne praktikatin von der botschaft, die ich bei der language show kennengerlent habe, mir erzählt, dass lehmann anschließend noch autogramme und interviews geben würde und zusammen mit kathleen, auch praktikantin, habe ich beschlossen, dass wir ja dann wenigstens das mitnehmen können, wenn man schon den film nicht sieht… wir hatten uns dann für gestern abend so verabredet, dass wir rechtzeitig am kino sind, um checken zu können, ob es vl doch noch karten an der abendkasse gibt. allerdings haben wir uns wohl ziemlich missverstanden, wie sich jetzt im nachhinein rausgestellt hat :-) denn sie hat woanders auf mich gewartet als ich auf sie… ich habe nach 20 min warten hin und her überlegt, ob ich nicht vl doch direkt heim fahren soll, weil es war ja direkt nach der arbeit und ich war müde und hatte hunger, aber ich dachte dann auch, dass kathleen vl auch beim kino wartet und habe mich dorthin auf den weg gemacht. dazu muss ich sagen, dass das hier auch interessant ist, weil man irgendwie viel weniger hemmungen hat, alleine wo hin zu gehen, weil das hier einfach jeder macht und man sich deswegen nicht doof dabei vorkommen muss (...). ws man auch dazu sagen muss, ist, dass ich noch nie vorher bei dem kino war und wer meine fähigkeiten in orientierungs- und navigationsdingen kennt, weiß, dass ich froh sein kann, wenn ich jeden abend mein zuhause wieder finde... jedenfalls war es recht abenteuerlich, aber ich habe es tatasächlich geschafft beim curzon anzukommen! und dort konnte ich aber wirklich nicht übersehen, dass da was ging, weil das war so ein heftiger medienauflauf! lauter kameras und so... vl habt ihr mich ja irgendwo im dt fernsehen gesehen ;-)
ich hatte jedenfalls auch überhaupt nicht mehr damit gerechnet, dass ich noch n ticket bekomme, weil es inzwischen auhc schon zeit für den filmbeginn war, habe aber trotzdem mein süßestes lächeln aufgelegt und der typ an der kinokasse meinte, dass ich doch mal an der seite warten solle, er schaut dann, was er für mich tun kann... naja, irgendwie wusste ich nicht so richtig, ob ich überhaupt wollte, dass er irgendwas für mich tut, aber gut- ehe ich das zu ende überlegen konnte, stand da so n netter junger mann vor mir und hat mich gefragt, ob er das richtig mitbekommen hätte, dass ich noch n ticket brauche und ich habe ja gesagt und er hat gesagt, er hat ein über, weil er versetzt wurde und ich habe gesagt, ich auch... ;-))))
ok, und der ganze restliche abend wurde nur noch besser!! kaum hatten wir uns gesetzt, kam lehmann, gefolgt von ganz vielen kameras, in den kinosaal und alle haben geklascht und gejubelt- überhaupt ist man sich die ganze zeit mehr wie im stadion als im kino vorgekommen... manche hatten sogar deutschlandfahnen dabei :-) war wirklich ne ganz besondere stimmung! habe zwischendurch auch ganz vergessen, dass ich ja in london bin... lehmann hat dann vor dem film noch n paar worte gesagt und cih war schon ganz hin und weg, ihn einfach mal so "in echt" zu sehen... *träum*
und der film war wirklich auch der knaller!! jungs und mädels, geht alle ins Kino und schaut ihm euch an! ich habe selten so gelacht und wurde selten so gut unterhalten und das ist einfach so cool, da mal hinter die kulissen dieser fantastischen wm schauen zu können! (und btw, mädels, man sieht wirklich nicht die hässlichsten männerkörper die ganze zeit...) es war auch fast bissle gänsehautmäßig, den wm-sommer so nochmal revue passieren lassen zu können...
aber der hammer-hammer kam anschließend!! lehmann saß ja auf nem vip-platz ganz normal mit im kino und als er wieder aufgestanden ist, kamen gleich wieder die ganzen kameras und auch fans natürlich, die autogramme wollten und ich wollte ja auch schon gerne eins, aber ich dachte eigentlich, ich hätte da sowieso keine chance eins zu bekommen bei den vielen leuten. der typ, der mir seine kinokarte gegeben hatte (ich habe leider aus unerklärlichen gründen seinen namen vergessen... falls du das liest, typ, der mir seine kinokarte gegeben hat, sorry, ich fand dich echt nett (-, hat mich aber ermutigt, doch einfach noch zu warten und so haben wir eben noch gewartet und es hat sich wirklich ausgezahlt!! nämlich, als die meisten schon weg waren, bin ich (mutig, mutig) noch zu jensi ;-) hin und habe ihn um ein autogramm gebeten und jetzt hab ich eins!!!!!!!!!!!!!!! und sogar noch ein foto und ich stand ganz nah neben ihm und er ist so gorgeous!!!!!!!!! (sorry, mir fällt einfach gerade kein treffendes deutsches wort ein) er ist einfach noch viel besser und größer und stärker und süßer als im fernsehen :-))))

9.11.06 09:55


9.11.06 19:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung